Winterparade!

Neues versuchen, Verborgenes entdecken und Neugierig sein

Entdecken Sie die unberührte Winterlandschaft mit den Bergschuhen oder mit den Schneeschuhen und genießen Sie die Ruhe und Schönheit der Natur. Ein lawinensicheres markiertes Schneeschuhwanderwegenetz wartet auf Sie. Ziele sind das wildromantische Tschamintal, die tiefverschneiten Wälder unterm Rosengarten und Schlern und gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Die sanfte Art der Fortbewegung ermöglicht auch Nicht-Skifahrern den Zugang ins winterliche Gebirge fern von Trubel und Massentourismus. Eine Erfahrung, welche Ihren Winterurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Verleih von Schneeschuhen, Gamaschen und Wanderstöcken an.

Nachfolgend einige unserer schönsten Winterwanderungen:

Wanderung auf den Tschafon zur Völsegg-Spitze

Dauer: 5 h
Schwierigkeit: Mittel
Höhenunterschied: 650 m

Der Forststraße verläuft startend vom Hotel über Almwiesen und Wälder bis zum Wuhnleger. Von dort steigt der Wanderweg parallel zur Forststraße durch die verschneite Landschaft bis zur Tschafonhütte. Ein Abstecher auf die Völseggspitze verspricht einen sagenhaften Panoramablick ins Eisacktal, zum Ritten und zu den entfernten Bergmassiven der Alpen. Nach einer Stärkung kehren Sie über den Wuhnleger bei sinkender Sonne zurück zum Hotel.

Aufstieg zur Hanicker Schwaige

Dauer: 6 h
Schwierigkeit: Mittel
Höhenunterschied: 720 m

Vom Hotel aus steigen sie auf über die Doss-Wiesen und über die Plafötschalm in Richtung Hanicker Schwaige. Den steileren Aufstieg entlang des Angelbachtales zur Schwaige mit dem sagenhaften Nahblick auf die Laurinswand und die Vajoletttürme führt Sie direkt ins Reich König Laurin´s. Nach einer stärkenden Rast verläuft der Abstieg über die Angelwiesen mit einem herrlichen Ausblick vom Latemar bis zur Brenta, über Ortler und Ötztaler Alpen bis hin zum Schlern. Die Rückkehr bis zum Hotel kann zu Fuß bewältigt werden oder mit dem öffentlichen Linienbus.

Durchs Tschamintal zum Rechten Leger

Dauer: 4 h
Schwierigkeit: Leicht
Höhenunterschied: 430 m

Direkt vom Hotel aus führt der Weg an der Tschaminschweige vorbei und zum Eingang in's Tschamintal. Der Wanderweg folgt dem Flusslauf zum ersten Leger, zum zweiten Leger und bis hin zur verschneiten und verzaubernden Landschaft des Tales. Der Abstieg führt dann wieder zurück zum Rechten Leger, wo eine stärkende Rast an der Hirtenschupfe. Nach dem Verzehr der mitgebrachten Marende führt der Weg wieder zurück zum Hotel.

Rundwanderung am Fuße des Latemars durchs Labyrinth

Dauer: 4 h
Schwierigkeit: Mittel
Höhenunterschied: 400 m

Vom Karerpass aus überqueren Sie anfangs die Latemarwiesen und steigen ab in's "Geplänk", ein großes Kar, welches von einem einstigen Bergsturz herrührt. Nun schlängelt sich der Weg zwischen den riesigen Felsblöcken hindurch bis hinauf zum Mitterleger, wo Sie Mittagsrast halten und die Natur genießen können. Sie können dann direkt zum Karerpass zurückkehren oder noch einen kurzen Abstecher zum sagenumwobenen Karersee vornehmen. Nach der Seeumrundung steigen Sie wiederum auf bis zum Pass. Dort besteht die Möglichkeit zur Einkehr und anschließend geht es mit dem Skibus oder Auto zurück nach St. Zyprian.

Wanderung auf der Seiseralm

Dauer: 4-5 h
Schwierigkeit: Leicht
Höhenunterschied: 350 m

Mit dem Skibus und der Seiser Umlaufbahn erreicht Sie bequem die höchste Hochalm Europas. Die Wanderung führt von Kompatsch aus über Panorama zum Spitzbühl 1.980 m und danach im leichten Abstieg das "Taschapit" am Fuße des Schlerns querend wieder-um Aufstieg zum Goldknopf 2.249 m (die höchste Erhebung der Seiseralm). Nun führt uns der Weg weiter zur Mahlknechthütte mit Einkehr zum Mittagessen. Danach Abstieg über geräumte Winterwanderwege zurück nach Kompatsch.

 

schneeschuh 01 schneeschuh 02

schneeschuh 03 schneeschuh 04